HOLZ & SEELE
HOMEHOLZ & SEELEWAS WIR BAUENNEUESKUNDENSTIMMENKONTAKT

Auszeichnung beim Holzbaupreis OÖ in der Kategorie "Wohnbauten"

16.05.2014

Das Salzburger "Erfolgsduo" Arch. Tom Lechner (LP architektur) und Walter Meiberger (Meiberger Holzbau) sicherte sich den Sieg beim Holzbaupreis OÖ in der Kategorie "Wohnbauten" - Einfachheit und hervorragend gelöste Holzbau-Details überzeugten die Jury!

Der bereits zum sechsten Mal von der Initiative proHolz OÖ in Kooperation mit dem Land OÖ, dem Möbel- und Holzbaucluster, der Landesinnung Holzbau OÖ und der Fachgruppe der Holzindustrie ausgelobte Holzbaupreis wurde in Summe in 4 Kategorien vergeben. Die Jury setzte sich aus Arch. DI Helmut Dietrich (Vorsitz), DI Sylvia Polleres (Holzforschung Austria), Arch. DI Monika Gogl und Richard Hable (Landesinnungsmeister Holzbau OÖ) zusammen. In Summe wurden 101 Projekte eingereicht, 22 Nominierungen ausgesprochen und 5 Auszeichnungen sowie 2 Sonderpreise vergeben.

Juryentscheid: das Gebäude besticht durch Einfachheit und den holzbautechnisch hervorragend gelösten Details

Das Ensemble aus Haupt- und Gästehaus besticht sowohl durch seine sensible Positionierung am Grundstück als auch durch seine „Einfachheit“. Das spannungsvolle Zueinander der zwei Giebelhäuser bildet mit dem umgebenden Naturraum einen simplen, differenzierten und gehaltvollen Außenraum. Beim Haupthaus überzeugen räumliche Komplexität, bedacht gewählte Aus- und Durchblicke sowie die präsente Materialität des Holzes. Konsequent wird Holz in seiner puren Form in wohlüberlegten Details sowie als konstruktives Baumaterial eingesetzt. Eine Einliegereinheit mit eigenem Zugang und das Gästehaus daneben ermöglichen eine Generationennutzung des Ensembles.

Das Gebäude besticht durch seine holzbautechnisch hervorragend gelösten Details, beginnend beim Steildach mit Dachvorsprung über die hinterlüftete Fassade bis zur sicheren Sockelausführung. Ein überzeugendes bauliches Beispiel für die formale Einfachheit und ein Manifest für die bauliche und räumliche Qualität des Materials „Holz“.

Einfachheit und pure Natürlichkeit als Ausgleich zum Stadtleben

„Als Ausgleich zum Stadtleben des Bauherren sollte mit diesem Projekt ein „Ort des Rückzugs und der ländlichen Identität“ geschaffen werden, ein Ort, „an dem man gerne ankommt, verweilt und den man auch kraftgestärkt wieder hinter sich lassen kann“. Die zeitgemäße Interpretation historischer Vorbilder sehe ich dabei nicht nur als Wunsch, sondern als die einzige richtige Antwort auf die Entwicklung solcher Projekte auf dem Land. Und so entstand ein zeitgemäßer Holzbau mit einem archetypischen Haupt- und benachbarten Gästewohnhaus, bei dem sägeraue Weißtanne innen und außen, ein Lärchenbretterdach, einfach abgezogene Estrich-Böden sowie Holzböden, ebenfalls in Tanne, die dezente Haptik und die räumliche Klarheit bestimmen“, so der Architekt Tom Lechner, LP architektur, Altenmarkt.

Rückbesinnung auf altbewährte und unbehandelte Materialien sowie durchdachte Holzbau-Details als Erfolgsrezept

„Dieses Projekt kann definitiv der Kategorie „ländlicher Juwel“ zugeordnet werden und war auch für uns, als ein der Umwelt und den Nachkommen verantwortungsvolles Unternehmen, eine perfekte Antwort zeitgemäßer ländlicher Architektur auf moderne Pseudoarchitektur. Die Rückbesinnung auf altbewährte und unbehandelte Materialien in ihrer gewachsenen Natürlichkeit innen und außen (sägeraue Weißtanne, Lärchenbretterdach) kombiniert mit durchdachten Holzbau-Details sowie einem konstruktiven Holzschutz sind für ein Holzbauunternehmen eine große Freude. Eine Auszeichnung in OÖ war nicht zu erwarten, umso mehr freut es uns, dass wir uns gemeinsam mit Tom Lechner durchsetzen konnten“, freut sich Walter Meiberger, Geschäftsführer und Betriebsinhaber von Meiberger Holzbau, Lofer.

Diverse Infos zum Projekt „HAUS D“

  • Planung: LP architektur, Altenmarkt
  • Bauherr: NN
  • Ausführung: Meiberger Holzbau, Lofer
  • Besonderheit lt. Fachjury: Ein überzeugendes bauliches Beispiel für die formale Einfachheit und ein Manifest für die bauliche und räumliche Qualität des Materials „Holz“.
  • Nutzfläche: 252,60 m²
  • div. zum Holzbau: Holzriegelbauweise, Brettsperrholzelemente als Deckenelemente, bandsägeraue und unbehandelte Weißtanne innen und außen, Lärchenbretterdach, Böden teilweise ebenfalls in Weißtanne, Fenster mit 3fach Verglasung in Tanne.

 

« zurück zu Auszeichnungen
Tom Lechner und Walter Meiberger bei der PrämierungDr. Manfred Haimbuchner (Wohnbaulandesrat OÖ), Arch. Tom Lechner (Planer), Arch. DI Monika Gogl (Jury), Walter Meiberger (Meiberger Holzbau), Georg Adam Starhemberg (Obmann proHolz OÖ)
Tom Lechner und Walter Meiberger bei der PrämierungDr. Manfred Haimbuchner (Wohnbaulandesrat OÖ), Arch. Tom Lechner (Planer), Arch. DI Monika Gogl (Jury), Walter Meiberger (Meiberger Holzbau), Georg Adam Starhemberg (Obmann proHolz OÖ)
2018 © Meiberger Holzbau GmbH & Co.KG|IMPRESSUM|AGB|RECHTLICHE HINWEISE